Die Patientinnen und Patienten haben mit der privaten Spitex des Alterszentrum Lindenhof eine gute Alternative zur öffentlichen Spitex. „Menschen schätzen es, wenn sie Wahlmöglichkeiten haben. Warum also nicht auch bei der Betreuung zu Hause“, sagt Esther Scheurmann, Leiterin der Spitex-Lindenpark. Die Vorteile der von ihr geführten Organisation liegen auf der Hand: Falls ein Patient oder eine Patientin vielfältigere Hilfe oder eine spezialisierte Behandlung benötigt, sind sie beim Lindenhof an der Quelle: Mit den hauseigenen, öffentlichen Bereichen der Podologie, der Ergo- und Physiotherapie oder der medizinischen Massage finden sich Lösungen für viele Probleme. Die Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen funktioniert schnell und effizient, die Patientinnen und Patienten sind bei allen Bereichen des Lindenhofs gut aufgehoben.

Psychiatrie-Spitex im Aufbau

Die Spitex-Lindenpark ist daran, eine eigene Abteilung für Psychiatrie-Pflege aufzubauen. Das Psychiatrie-Pflegeteam hat sich zum Ziel gesetzt, zum führenden Psychiatrie-Spitex-Zentrum der Region heranzuwachsen. „Wir befinden uns in diesem Bereich aber noch im Aufbau“, sagt Esther Scheurmann. Das oberste Ziel ist es, Menschen professionell zu begleiten und möglichst lange ein Leben bei sich zu Hause in ihrem gewohnten Umfeld zu ermöglichen. „Die Selbständigkeit der Menschen, die unsere Hilfe benötigen, ist uns sehr wichtig“, so Scheurmann.