Seit acht Jahren gibt es den Mahlzeitendienst des Lindenhofs bereits. In dieser Zeit hat sich dessen Service stetig verbessert, weshalb die Kundschaft sich kontinuierlich vergrössert. Zweck des Mahlzeitendienstes ist es, Menschen ihren Alltag zu Hause zu erleichtern. „Oft bestellen bei uns meist ältere Frauen und Männer, die frisch aus dem Spital entlassen worden sind oder sich verletzt haben und deshalb noch Hilfe benötigten“, so Judith Gallo, die Leiterin des Mahlzeitendienstes Lindenhof. Einen grossen Teil der Kundschaft seien auch Personen, die ihren Alltag zu Hause statt in einem Altersheim verbringen möchten, aber gewisse Unterstützung bräuchten. Natürlich seien jederzeit auch jüngere Personen willkommen, die sich vom Lindenhof verwöhnen lassen wollen.

 

Viergang-Menü und Spezialwünsche

Gebucht wird der Mahlzeitendienst mindestens für eine Woche, jeweils von Montag bis Sonntag. Dabei hat die Kundschaft die Wahl zwischen einem exzellenten Viergang-Menü mit Fleisch oder der nicht weniger exzellenten vegetarischen Variante. „Es ist auch möglich, gewisse Wünsche anzubringen. Die Küche gibt dann ihr Bestes, dafür zu sorgen, dass ungeliebter Broccoli beispielsweise nicht auf dem Teller des entsprechenden Kunden oder der entsprechenden Kundin landet.“ Judith Gallo ist auch dafür zuständig, solche Spezialwünsche, Allergien, oder sonstige Besonderheiten zu notieren und der Küche weiterzuleiten: „Komplizierten Fällen rate ich, eine Ernährungsberaterin oder einen Ernährungsberater beizuziehen.“

 

Essen und Gesellschaft

Genau wie die Spitex Lindenhof, hat auch der Mahlzeitendienst das Ziel, älteren Menschen möglichst lang ein weitgehend selbständiges Leben in ihrer gewohnten Umgebung zu ermöglichen. Dabei sei nicht nur die Tatsache, dass die Kundschaft mit diesem Service einmal täglich ein warmes Viergang-Menü auf dem Tisch hat, bemerkenswert: „Viele freuen sich darüber, dass sie mit unserem Lieferteam ein paar Worte wechseln können“, so Gallo. Deshalb legt sie grossen Wert darauf, dass die Fahrerinnen und Fahrer genug Zeit haben auf Ihrer Tour, um sich den Kunden einige Minuten widmen zu können. Dies ist ebenfalls der Grund, weshalb Judith Gallo es sich selber nicht nehmen lässt, die Kundschaft zu treffen: Eigentlich zuständig für die Koordination der Liefertouren und für Neuanmeldungen, versucht sie, regelmässig das Essen auszuliefern. Sie ist mit viel Herz dabei und es freut sie, den Dank der Personen zu spüren, die nicht nur das gute Essen, sondern auch den prompten Service und das herzliche Mahlzeitendienstteam schätzen.